Bonn, 5. April 2019 - Soldaten und ihre Angehörigen gehören in die Mitte der Gesellschaft – nicht an den Rand!“

„Die Bundeswehr gehört als Parlamentsarmee in die Mitte der Gesellschaft. Eine offene und tolerante Gesellschaft setzt sich mit der Bundeswehr auseinander, auch in den Gemeinden und in Schulen, anstatt Soldaten und ihre Angehörigen an den gesellschaftlichen Rand zu drängen.

Die Sicherheitspolitik ist unverzichtbarer Baustein politischer Bildung. Damit gehört die Bundeswehr an die Schulen, die dem staatlichen Bildungsauftrag nachkommen. Dazu zählt beispielsweise, dass die Schule die Schüler ermutigt, sich mit Fragen des Verhältnisses von Bundeswehr und Gesellschaft auseinanderzusetzen. Dies ist gerade vor dem Hintergrund von wesentlichen Veränderungen erforderlich, wie es beispielsweise im Zuge der Aussetzung der Wehrpflicht der Fall war.

Die Angehörigen der Bundeswehr gehören als Staatsbürger in Uniform in die Mitte der Gesellschaft. Wir müssen im Zuge der Diskussion dafür Sorge tragen, dass Soldatinnen und Soldaten, aber beispielsweise auch Schülerinnen und Schüler, die Angehörige von Bundeswehrsoldaten sind, nicht ausgegrenzt oder gar diffamiert werden. Damit wäre dem stattlichen Bildungsauftrag ein Bärendienst erwiesen.

Es kann zudem nicht sein, dass die Menschen, die Kommunen, aber auch Bund und Länder bei jeder größeren Naturkatastrophe nach der Bundeswehr rufen, die auch gerne und aktiv hilft, gleichzeitig aber von Teilen der Politik selbst simple Kommunikation über sicherheitspolitische Fragen mit der Bundeswehr in den Schulen verweigert wird.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fördert aktiv den Dialog zwischen Bundeswehr und Gesellschaft. Er wirkt an der jährlichen Auszeichnung von Projekten im Rahmen der Preisverleihung „Bundeswehr und Gesellschaft“ mit, durch welche die besondere Verbundenheit der Bundeswehr und der Gesellschaft in dem Kommunen dokumentiert wird. Im Rahmen des Arbeitskreises Garnisonen der DStGB setzen sich die Vertreter der Garnisonsgemeinden aktiv für die Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft und der Bundeswehr in den Gemeinden ein.“

© Statement von Dr. Gerd Richard Landsberg, DStGB-Hauptgeschäftsführer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.