München, 12. Oktober 2017 - Mit den R&S ZN-Z32 und R&S ZN-Z33 Inline-Kalibriereinheiten präsentiert Rohde & Schwarz neue Kalibriergeräte für vektorielle Netzwerkanalysatoren. Sie ermöglichen Tests von Satellitenkomponenten in thermischen Vakuumkammern (TVAC) oder zuverlässige Mehrtor-Komponententests in Fertigungslinien.

Im Gegensatz zu herkömmlichen, automatischen Netzwerkanalysator-Kalibriereinheiten sind die R&S ZN-Z32/33 Inline-Kalibriereinheiten von Rohde & Schwarz permanent mit dem Messaufbau verbunden. Damit sind sie prädestiniert für Messaufbauten, die häufig neu kalibriert werden müssen, insbesondere für solche, bei denen der Zugriff auf den Aufbau verwehrt ist.

ZN Z3x 48305 07 large klein

Einfache Kalibrierung des Messobjekts unter Vakuumbedingungen Die neuen Inline-Kalibriereinheiten sind die einzige Lösung für Tests in TVAC-Kammern, bei denen der Zugriff auf den Messaufbau unter Vakuumbedingungen nicht möglich ist. Nach einer Grundkalibrierung, ausgeführt unter normalen Umgebungsbedingungen, werden die Komponenten des Messaufbaus in die TVAC-Kammer gebracht, bevor das Vakuum erzeugt wird und mit den Tests begonnen werden kann. Unter Vakuumbedingungen und bei jeder Temperaturänderung erfordern thermische Drift-Effekte eine erneute Kalibrierung. Diese lässt sich leicht mit den installierten und über CAN-Bus verbundenen Kalibriereinheiten durchführen.

Effiziente Multiport-Kalibrierung für Produktionstests Bei Multiport-Applikationen, typischerweise bei Produktionstests, verschlechtern sich Genauigkeit und Reproduzierbarkeit aufgrund eingeschränkter Phasenstabilität, falls die Kabel bewegt werden. Jedoch verursacht eine wiederholte Kalibrierung mit herkömmlichen Geräten zusätzlichen Aufwand und verschwendet so Messzeit. Die R&S ZN-Z32/33 Inline-Kalibriereinheiten dagegen erlauben die Kalibrierung einer großen Anzahl an involvierten Messtoren über einen einzigen Tastendruck im Steuersoftware-Tool. Der Zeitaufwand für eine erneute Kalibrierung beträgt daher nur noch Sekunden. Auf diese Weise profitieren Anwender von einer enorm gesteigerten Effizienz der Fertigungslinie.

Die R&S ZN-Z32 Kalibriereinheit deckt einen Frequenzbereich von 10 MHz bis 8,5 GHz ab und kann bei Umgebungsbedingungen von +5 °C bis +40 °C eingesetzt werden. Die R&S ZN-Z33 Kalibriereinheit deckt den Bereich von 10 MHz bis 40 GHz bei Umgebungsbedingungen von +5 °C bis +40 °C bzw. unter TVAC-Bedingungen von −30 °C bis +80 °C ab. Gesteuert werden die Kalibriereinheiten mit einem R&S ZN-Z30 CAN-Buscontroller, der bis zu 48 Einheiten unterstützt. Mit mehreren Controllern wird eine praktisch unbegrenzte Anzahl an Inline-Kalibriereinheiten und somit Messtoren unterstützt. Die R&S ZN-Z3ASW Applikationssoftware führt den Bediener durch die Systemkonfiguration und den Kalibrierprozess.

Die neuen R&S ZV-Z3x Inline-Kalibriereinheiten, der CAN-Buscontroller und die Software sind ab jetzt bei Rohde & Schwarz erhältlich und lassen sich mit jedem R&S ZNB(T), R&S ZVA oder R&S ZVT Vektornetzwerkanalysator verwenden.

© www.rohde-schwarz.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.